Herzlich Willkommen auf der Homepage der VLÖ

Die VLÖ ist die Berufsorganisation für landw. und forstw. Lohnunternehmen in
Österreich. Sie vertritt die Anliegen der Berufsbranche und ist Ansprechpartner
für alle Fragen rund um den Betrieb eines Lohnunternehmens.

Die Preise für Kraftstoffe haben in den letzten fünf Wochen kontinuierlich die 2 Euro-Marke (inklusive Umsatzsteuer) überschritten. Eine Entspannung ist aufgrund des anhaltenden Angriffskrieges in der Ukraine und den Marktverwerfungen bei den Rohstoffpreisen nicht zu erwarten.

Auf der Homepage des BMK werden wöchentlich die Durchschnittspreise für Kraftstoffe veröffentlicht. Wir empfehlen diese Veröffentlichungen als Referenzgrundlage für Preisanpassungen bei den Arbeitspreisen heranzuziehen.

 

Stichtag

Diesel

Eurosuper

Normal

11.07.2022

2,092

2,100

2,101

04.07.2022

2,072

2,086

2,087

27.06.2022

2,079

2,102

2,101

20.06.2022

2,069

2,089

2,090

13.06.2022

2,023

2,048

2,048

06.06.2022

1,923

1,988

1,989

30.05.2022

1,826

1,826

1,827

23.05.2022

1,839

1,808

1,808

Abbildung 1: Auszug aus den Veröffentlichungen zu den Treibstoffpreisen des BMK unter www.bmk.gv.at.

 

Aktualisierung der Anpassungswerte für Arbeitspreise

Aufgrund dieser anhaltend hohen Treibstoffpreise müssen, die im Mai 2022 von der VLÖ veröffentlichten, Kostenveränderungen bei überbetrieblich eingesetzten Maschinen neu berechnet werden. Der damals angesetzte durchschnittliche Dieselpreis von 1,51 Euro netto ist auf 1,72 Euro netto (entspricht 2,064 Euro brutto) zu erhöhen.

In der Folge verschieben sich die erforderlichen Anpassungswerte für 2022 gegenüber den Arbeitspreisen 2021. Der Dieselpreis stieg somit im Durchschnitt um +67 Prozent, anstelle den im Mai berechneten Wert von +46 Prozent.

Daraus ermitteln sich nachfolgende Kostenveränderungen zum Stand von Mitte Juli 2022:

Neue Kostenveränderungen bei überbetrieblich eingesetzten Maschinen zum Stand Mitte Juli 2022:

Beispiel für Maschinen in der mittleren Leistungsgruppe (240-300 PS)

Kostenpositionen

Anteil am Dienstleis­tungspreis bisher

Veränderung 2022 gegenüber 2021

Anmerkungen

Treibstoffaufwand (Diesel, AdBlue, etc.)

22%

+67% bei Diesel, +250% bei AdBlue

gemittelter Wert mit 69%

Personal (operativ – Fahrer, Bedienung)

20%

+5%

normale Lohnanpassungen

AFA bzw. Wertminderung

26%

+6% als Durchschnittswert

Erhöhung AFA durch Preissteigerung bei Neumaschinen

Reparaturen

13%

+20% als Durch­schnittswert

Bandbreite von 8 bis 40%, hohe Steigerung bei Reifen

Zinskosten

4%

+15%

Anstieg der Zinssätze – höhere Finanzierungskosten

Geschäfts- und Unternehmenskosten

13%

+6%

allgemeine Erhöhungen, Energiekosten

Wagnisse, Eigenkapitalbildung

2%

+7%

Maschinenschäden werden teurer

 Abbildung 2: Übersicht der Kostenveränderungen 2022 von überbetrieblich eingesetzten landwirtschaftlichen Maschinen.

 

Wenn Sie auf Basis der entstehenden Kostenveränderungen eine notwendige Preisanpassung gegenüber 2021 ermitteln möchten, dann können Sie durch die Summierung der Einzelveränderungen den durchschnittlichen Anpassungswert errechnen.

Die Ermittlung erfolgt aus der Summe der einzelnen Anteile am Dienstleistungspreis x prozentueller Veränderung.

Beispiel für Anpassungswert für Maschinengespanne

Mittlere Leistungsgruppe (240-300 PS):

22 x 0,69 + 20 x 0,05 + 26 x 0,06 + 13 x 0,20 + 4 x 0,15 + 13 x 0,06 + 2 x 0,07 = 21,86% Anpassung gegenüber Preis 2021

Zum Vergleich:

Niedrigere Leistungsgruppe (120-180 PS): 18 x 0,69 + 23 x 0,05 + 26 x 0,06 + 13 x 0,20 + 4 x 0,15 + 13 x 0,06 + 3 x 0,07 = 19,32% Anpassung

Höhere Leistungsgruppe (350-600 PS): 27 x 0,69 + 18 x 0,05 + 24 x 0,06 + 12 x 0,20 + 4 x 0,15 + 13 x 0,05 + 2 x 0,06 = 24,74% Anpassung

Ergänzend zu den angeführten Anpassungen sind individuelle Berücksichtigungen für Preisänderungen, bspw. für Folien, Netze, Dünger, Saatgut oder Pflanzenschutzmittel vorzunehmen.

Fazit

Für Maschinen mit hohen Antriebsleistungen (Leistungsgruppe 350-600 PS), wie Mähdrescher, Häcksler, Hackmaschinen, Rübenernter, etc. müssen zur Schaffung eines gleichwertigen Ergebnisses unter den vorliegenden Kostenstrukturen Preisanpassungen von rund 25 Prozent vorgenommen werden.

 

 

Unsere Hauptsponsoren: