Herzlich Willkommen auf der Homepage der VLÖ

Die VLÖ ist die Berufsorganisation für landw. und forstw. Lohnunternehmen in
Österreich. Sie vertritt die Anliegen der Berufsbranche und ist Ansprechpartner
für alle Fragen rund um den Betrieb eines Lohnunternehmens.

Die Bildungswerkstatt Mold (Bezirk Horn) der LK Niederösterreich veranstaltet in den nächsten Wochen nachstehendes Seminarangebot:

Gratis-Infotag Schweißen: 24. Sep. 2021, kein Kursbeitrag

 

Die Bildungswerkstatt Mold verfügt in ihrer Schweißwerkstätte über die Möglichkeit in den Schweißverfahren Elektroschweißen, Schutzgasschweißen MAG, Wolfram-Inertgasschweißen WIG und Gasschmelzschweißen (autogen) auszubilden. Jedes Verfahren hat Vor- und Nachteile und somit sein bevorzugtes Einsatzgebiet. Während der Öffnungszeiten von 9 – 15:30 Uhr kann nach Belieben und verfügbarer eigener Zeit der Infotag besucht werden. Sie können sich über die Inhalte der Schweißkurse der Bildungswerkstatt Mold näher informieren. Beginn: 9:00 Uhr, 8 Unterrichtseinheiten

 

MAG-Schweißen (Schutzgasschweißverfahren Metall-Aktiv-Gas): 11.-12. Okt. 2021, Kursbeitrag: 225 Euro

Das Schutzgasschweißverfahren ist ein weit verbreitetes, universell einsetzbares und leistungsfähiges Schweißverfahren. Im anfänglichen Theorieteil werden besprochen: Eigenschaften und Vorteile des Verfahrens, Geräteauswahl, Werkstoffkunde, Schutzgase, Schweißzusätze (Schweißdrahtqualitäten) und Arbeitssicherheit. Diese Inhalte werden übersichtlich in einem Skriptum dargestellt. Im Praxisteil erlernen Sie die richtige Geräteeinstellung und -wartung. Bei den Übungen werden Eck-, Stumpf- und Kehlnähte an verschiedenen Blechdicken und in den üblichen Schweißpositionen trainiert. Anhand von Bruchproben wird die Qualität der Schweißnähte beurteilt.

 

WIG-Schweißen (Wolfgram-Inert-Gas): 21.-22. Okt. 2021, Kursbeitrag: 225 Euro

Das WIG-Schweißen ist ein hochwertiges Schweißverfahren. Die sauberen und glatten Schweißnähte werden vor allem im Niro- und Alubereich sehr geschätzt. Der Theorieteil, komplettiert durch ein Skriptum, behandelt die richtige Geräteauswahl, Vor- und Nachteile des Verfahrens und den Umgang mit unterschiedlichen Werkstoffen. In der Schweißwerkstätte üben Sie Eck-, Stumpf- und Kehlnähte an unlegiertem Baustahl S 235, Edelstahl (Nirosta) und Aluminium. Die Vermeidung von Anlauffarben und Nachbehandlung von Schweißnähten auf Edelstahlblechen wird gezeigt.

 

Elektroschweißen: 14.-15. Okt. 2021, Kursbeitrag: 225 Euro

Das Elektroschweißverfahren ist oftmals das Einstiegsverfahren in die Welt des Schweißens. Es ist ein einfaches und somit auch preiswertes Verfahren mit einer robusten Gerätetechnik. Das Umrüsten auf unterschiedlich zu verschweißende Werkstoffe geschieht einfach über den Wechsel der Stabelektrode. Im anfänglichen Theorieteil werden besprochen: Eigenschaften und Vorteile des Verfahrens, Geräteauswahl, Werkstoffkunde, Elektrodenarten und Arbeitssicherheit. Diese Inhalte werden übersichtlich in einem Skriptum dargestellt. Bei den Übungen im Praxisteil schweißen Sie Eck-, Stumpf- und Kehlnähte an verschiedenen Blechdicken und in den üblichen Schweißpositionen. Anhand von Bruchproben wird die Qualität der Schweißnähte beurteilt.

 

Gülleausbringung optimieren, Ammoniakverluste und Bodenverdichtung reduzieren: 27. Okt. 2021, Kursbeitrag: 55 Euro

Die Gülle ist ein wichtiger Wirtschaftsdünger, der wertvolle Pflanzennährstoffe enthält. Erst ein sorgsamer Umgang bei der Ausbringung stellt sicher, dass die Nährstoffe den Kulturpflanzen auch zeitgerecht zur Verfügung stehen. Feuchtes Wetter ist für die Gülleausbringung zwar günstig, erhöht aber die Wahrscheinlichkeit von Bodenverdichtungen. Richtige Reifenwahl und ein an die Einsatzbedingungen angepasster Fülldruck helfen mit, dieses Problem zu entschärfen. An diesem Vormittag werden Sie mit den rechtlichen Rahmenbedingungen zur Gülleausbringung ebenso konfrontiert wie mit Ammoniakverlusten und Schadverdichtungen im Boden. Im praktischen Teil wird aktuelle Technik für bodennahe Ausbringung und moderne Reifentechnik vorgestellt und deren Vorzüge demonstriert.

Referenten: Ing. Robert Diem, DI Josef Springer, Mag. Karl Steinmann (Fa. Vakutec)

Anmeldung jeweils bis eine Woche vor dem Seminar unter T: 05-0259/29500 oder E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich (begrenzte Teilnehmerzahl).

Weitere Informationen unter www.bildungswerkstatt-mold.at.

 

 

 

Unsere Hauptsponsoren: